Mineralische Einbindung

Die Nutzung der Photokatalyse in Farben und Oberflächen erfordert eine besondere Einbindung des Titandioxids. Die Eigenschaft des Photokatalysators organische Stoffe zu zersetzen macht auch vor den organischen Bindemitteln nicht halt. Der photokatalytische Prozess würde bei organisch gebundenen Systemen zur Zerstörung des Bindemittels führen.

Nur der Einsatz von anorganischen, mineralischen Bindemitteln wie Zement und silikatischen Bindemitteln (Wasserglas, SolSilikat) erlaubt die Einbindung wirksamer Mengen photokatalytischen TiO2, weil diese Bindemittel vom Photokatalysator nicht angegriffen werden.

 
 
 

Initiative photoaktive Baustoffe | Auf der Pirsch 34, D-67663 Kaiserslautern | T +49.631.3103516, F +49.631.31090487